Klaviertrio Antje Weithaas, Marie-Elisabeth Hecker, Martin Helmchen, Sa., 26.10.2019, 19:00 Uhr

Antje Weithaas Violine
Marie-Elisabeth Hecker Violoncello
Martin Helmchen Klavier

 

Lili Boulanger (1893 – 1918)
D’un matin de printemps (1917/18)

Joseph Haydn (1732 – 1809)
Klaviertrio C-Dur, Hob XV:27 (1797)

Robert Schumann (1810 – 1856)
Fantasiestücke a-Moll op. 88 für Klavier, Violine und Violoncello (1842)

• • • • •

Felix Mendelssohn Bartholdy (1809 – 1847)
Klaviertrio Nr. 1 d-Moll op. 49 (1839)

Wir erinnern uns: Fast auf den Tag genau vor zwei Jahren war dieses faszinierende Trio schon einmal in Freinsheim zu hören.

Antje Weithaas

Mit viereinhalb Jahren begann Antje Weithaas das Geigenspiel. Sie studierte später an der Hochschule für Musik Hanns Eisler.

1987 gewann sie den Kreisler-Wettbewerb in Graz, 1988 den Bach-Wettbewerb in Leipzig und 1991 den Internationalen Joseph Joachim Violinwettbewerb in Hannover, dessen künstlerische Leiterin sie 2019 wurde. Antje Weithaas ist Professorin an der Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin. „Antje Weithaas ist einfach eine der besten Geigerinnen, die wir heute weltweit haben.“ (Deutschlandfunk).

Marie-Elisabeth Hecker

Marie-Elisabeth Hecker verströmt beim Cellospielen eine geradezu traumwandlerische Selbstverständlichkeit: „Herzzerreißend traurig und traumwandlerisch schön“ (DIE ZEIT). Marie-Elisabeth Hecker gewann im Alter von 12 Jahren zum ersten Mal den Wettbewerb Jugend musiziert. Zu ihren wichtigen Auszeichnungen gehören der Sonderpreis beim Dotzauer-Wettbewerb 2001, und der Preis des Borletti-Buitoni Fonds 2009. Den internationalen Durchbruch bescherte ihr der sensationelle Erfolg beim Rostropowitsch-Wettbewerb 2005 in Paris: Seitdem gehört Marie-Elisabeth Hecker zu den gefragtesten Solistinnen und Kammermusikerinnen der jungen Generation. Seit August 2017 unterrichtet Marie-Elisabeth Hecker als Professorin an der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden. Marie-Elisabeth Hecker ist mit dem Pianisten Martin Helmchen verheiratet und Mutter von drei Töchtern.

Martin Helmchen

1982 geboren, besuchte Martin Helmchen als erster Schüler aus dem ehemaligen West-Berlin das Musikgymnasium Carl Philipp Emanuel Bach und studierte dann an der Hochschule für Musik Hanns Eisler und in Hannover. Ausgestattet mit dem virtuosen Rüstzeug der russischen Schule entwickelte Martin Helmchen seine ganz eigene Musizierhaltung und etablierte sich mit seinem ausdrucksvollen, innigen Spiel in der ersten Liga der Klavierwelt. „Stürmer und Dränger mit empfindsamen Seiten; beeindruckend, wie viel Tiefe sein helles, weiches Piano hat“ (Neue Zürcher Zeitung)

Seit 2010 ist er Associate Professor an der Kronberg Academy.


Eintritt: 20 €

5,00 € (Reduzierter Eintrittspreis nur für Schüler und Studenten)
  • Probleme mit dem Bestellformular? (Windows XP)